News

Am vergangenen Sonntag fand im Bürgerhaus Au die Neujahrsmatinee statt. Unter der Federführung des Fördervereins „Bürgerhaus Au“ trafen Vertreter des Gemeinderats, der Vereine und zahlreiche Bürgerinnen und Bürger zusammen. Für die musikalische Umrahmung sorgte der Pianist Bogdan Vaida. Auch der Männergesangsverein „Sängerrunde Au e.V.“ erfreute die Anwesenden mit  abwechslungsreichen klassischen Schlagern. In der Ansprache des Vorsitzenden des Fördervereins Toni Schlegel kam zum Ausdruck, dass die Angebote rund ums Bürgerhaus vielfältig und abwechslungsreich sind und auch im neuen Jahr weitere kulturelle Veranstaltungen geboten werden. Bürgermeister Kindel reflektierte  in seiner Neujahrsansprache die Themen des vergangenen Jahres und hier speziell die Flüchtlingsunterbringung und den damit verbundenen Neubau für Flüchtlinge und sozialschwache Personen. Auch ging er auf die Situation im Kindergartenbereich, den ruhenden und fließenden Verkehr für Rad- und Autofahrer zwischen Autofahrern, die jetzt auf 40 km/h in der Ortsdurchfahrt reduziert wurde und die finanzielle Ausstattung der Gemeinde ein. Mit dem traditionellen Anschnitt der Neujahrsbrezel fand die diesjährige Neujahrsmatinee einen schönen Ausklang.

Im Anschluss konnten die Besucher dann noch die Ausstellung von Frau Dr. Nixe Duell-Pfaff  mit Fotografien über ihre Reise nach Peking betrachten.

Schlagworte: 
Neujahrsmatinée

Warn-App NINA

Mit der Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes, kurz Warn-App NINA, können Sie wichtige Warnmeldungen des Bevölkerungsschutzes für unterschiedliche Gefahrenlagen wie zum Beispiel Gefahrstoffausbreitung oder einem Großbrand erhalten. Optional auch für Ihren aktuellen Standort. Wetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes und Hochwasserinformationen der zuständigen Stellen der Bundesländer sind ebenfalls in die Warn-App integriert.

http://www.bbk.bund.de

Schlagworte: 
Warn App

Sehr geehrte Damen und Herren,

als untere Jagdbehörde erhalten wir vermehrt Mitteilungen und Anfragen bzgl. Wildtieren im Siedlungsraum.
Teils handelt es sich hierbei um kranke Tiere, ebenso aber auch um gesunde Wildtiere, welche den Siedlungsraum immer mehr für sich entdecken.

Da die Thematik Wildtiere im Siedlungsraum in Zukunft an Bedeutung gewinnen wird, wurde durch die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg eine Internetseite mit entsprechenden Informationen bereitgestellt.
Den Link zu dieser Seite erhalten Sie anbei für Sie zur Kenntnis und ggf. Veröffentlichung auf Ihrer Homepage.

http://wildtiere-stadt.wildtiere-bw.de/


Sollten Sie Anfragen durch Bürger bzgl. Wildtieren im Siedlungsraum erhalten, bitten wir Sie diese auf die Internetseite hinzuweisen oder diese Personen für weitere Informationen an uns zu verweisen.

Für Rückfragen hierzu stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.


 

Schlagworte: 
Wildtiere

Am ersten Adventssonntag fanden sich zahlreiche ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger im Gemeindesaal unter Kirche zu einem vorweihnachtlichen Beisammensein ein.

Nach dem Bürgermeister Kindel  alle begrüßt hatte, stimmte die Sängerrunde Au den alten Schlager von Chris Roberts „Du kannst nicht immer 17 sein“ und zauberte so manch Anwesendem ein verträumtes Lächeln in Erinnerung auf längst vergangene Tage auf das Gesicht. Alemannische Verse, vorgetragen von Willi Buttenmüller sorgten dann für weiteres Schmunzeln und untermalten die stimmungsvollen weiteren Liedvorträge. Mit Wissenswertem über das Geschehen  in der Gemeinde im vergangenen Jahr  informierte der Bürgermister. Die Jugend kam auch zum Zuge, denn die 14 jährigen Paula Bannasch, die ihre Gedanken in einem preisgekörnten Gedacht festgehalten hatte, fand bei den Senioren sehr große Anerkennung. Hannedore Pringsheim stellte dann noch den zweimal im Monat stattfindenden Seniorentreff in Wort und Bild vor, der in der  kommenden Woche das 5jährige Bestehen feiert. Besonders freuen würde sie sich, wenn auch Männer diese Treffen aufsuchen würden.

In gemütlicher Runde – nach dem Genuss einer heißen Suppe und anschließend noch  Kaffee und selbstgebackenem Kuchen – fand dieser schöne Adventsnachmittag einen gelungenen Ausklang.

Nachmals gedankt sei an dieser Stelle ALLEN die diese Veranstaltung musikalisch, künstlerisch kulinarisch und mit „helfender Hand“ unterstützt haben.

Schlagworte: 
Seniorenveranstaltung

Die Gemeinde Au wird in den Straßen Alte Straße, Schloßbergstraße, Türkheimstraße, Rottbergstraße, Altschlössleweg, Schönensteinstraße, Hartmann-von-Aue-Straße und in der Schnewlinstraße die Straßenbeleuchtung auf die energieeffiziente LED-Technik umstellen. Insgesamt werden 28 Leuchten ausgetauscht.

Gefördert wird die Maßnahme vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.

Laufzeit des Vorhabens: 1. September 2016 bis 30. August 2017

Förderkennzeichen: 03K03695

 

http://www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

Schlagworte: 
Straßenbeleuchtung

Seiten