News

Rathaus Au  - wieder geöffnet

 Zum  Rathaus Au ist während der nachstehenden Öffnungszeiten wieder Zutritt möglich.

 Unserer Öffnungszeiten lauten

 Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und

Montag und Donnerstag von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr

 Mittwochs ist das Rathaus geschlossen und nur per E-Mail unter gemeinde@au-hexental.de zu erreichen.

 Um Wartezeiten zu vermeiden,  empfehlen wir auch weiterhin, mit uns telefonisch unter 0761 401399-0 Termine zu vereinbaren.

 Beim Besuch des Rathauses werden die Bürgerinnen und Bürger gebeten, eine FFP 2 Maske zu tragen und die geltenden Hygieneregeln sowie den Mindestabstand zwischen Personen einzuhalten.

 Wir danken für Ihr Verständnis.

 Ihr Rathaus-Team  Au

Schlagworte: 
Rathaus

Nachfolgend erhalten Sie die aktuellen Informationen des Landratsamts Breisgau - Hochschwarzwald  zum Coranavirus im Landkreis

https.//www.breisagau-hochschwarzwald.de/pb/Breisgau-Hochschwarzwald/Start/Service+_+Verwaltung/Corona-Virus.html 

Schlagworte: 
Corona-Virus

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

auf vielen Dächern von Au wird schon klimafreundlicher Strom erzeugt. Aber es gibt auch noch viele Dachflächen, die bislang <brach liegen<.

Das ist bedauerlich, denn: Würde man auf allen Dächern Deutschlands Photovoltaik-Anlagen installieren, könnte man damit so viel Strom erzeugen, wie in Deutschland verbraucht wird.

Der Arbeitskreis "Klimaschutz Au jetzt"  hat sich zum Ziel gesetzt, interessierte Hausbesitzer dabei zu unterstützen, eine Photovoltaik- Anlage zu installieren und somit CO²-neutralen Strom zu erzeugen.

Download: 

In Kooperation mit der Energieagentur Regio Freiburg startet die Gemeinde Au eine Kampagne, die Informationen und individuelle Beratung für diejenigen bietet, die ihren Wohnraum effizienter nutzen möchten

Seit vielen Jahren steigt die Wohnfläche pro Kopf auch in unserer Region stetig an. Was sich zunächst nach einer Steigerung von Wohlstand und Lebensqualität anhört, kann aber auch zu einem Problem werden. Die vielen Verpflichtungen und die hohen Kosten eines großen Hauses sind für viele Menschen zunehmend belastend. Immer mehr Bürgerinnen und Bürger denken darüber nach, ob ein Leben auf „kleinerem Fuß“ nicht zu einem Gewinn an Freiheit, Miteinander und Lebensqualität führen könnte. Hier setzt die Kampagne „kleiner wohnen - besser wohnen“ an und unterstützt mit fundierter, kostenfreier Beratung all diejenigen, die über den Einbau von Einliegerwohnungen nachdenken oder anderweitige bauliche Maßnahmen zur effizienteren Wohnraumnutzung ergreifen möchten.
Zur unverbindlichen und kostenfreien Beratung durch speziell geschulte Architekt*innen können Sie sich hier anmelden:
https://energieagentur-regio-freiburg.eu/kleiner-besser-wohnen/
Die effiziente Nutzung des vorhandenen Wohnraums schafft nicht nur persönliche Vorteile wie beispielsweise zusätzliche Mieteinnahmen oder einen besseren Einbruchschutz, sondern ist auch Teil einer Lösung für verschiedene Herausforderungen unserer Zeit. Sie trägt zu weniger Flächenversiegelung durch Neubaugebiete bei, reduziert den Energieverbrauch pro Kopf und wirkt der Knappheit von (bezahlbarem) Wohnraum entgegen. Ein Gewinn für die Bürger*innen, die Region und den Klimaschutz!
Die Gemeinde Au unterstützt das Projekt „kleiner wohnen -besser wohnen“ daher ausdrücklich und hofft auf viele erfolgreiche Beratungen vor Ort!
Mehr Informationen zum Projekt finden Sie auf der Webseite der Energieagentur Regio Freiburg: www.earf.de/kleiner-besser-wohnen
Möchten Sie das Projekt in einer Informationsveranstaltung kennenlernen? Diese findet am 27.3. im Rahmen der Messe GETEC statt. Weitere Infos finden Sie hier:
http://www.earf.de/va-kleiner-wohnen
 

Schlagworte: 
Bauen und Sanieren

Nach 27 Jahren im Gremium der Gemeinde Au ist Wolfgang Schanz am 16.12.2021 auf eigenen Wunsch ausgeschieden. Erstmals  1994 in den Gemeinderat Au für die CDU gewählt, ging er aus den folgenden Wahlen als Stimmenkönig hervor und war auch seit 2004 erster Stellvertretender Bürgermeister.
Wolfgang Schanz zeichnete hohe fachliche Kompetenz aus aber auch das Talent, im Gremium stets der Sache zu dienen, um so, wenn erforderlich, zwischen den Fraktionen zu verbinden.
Sein Wirken und ehrenamtliches Engagement würdigte Bürgermeister Kindel im Rahmen einer Feierstunde und überreichte ihm zum Dank und Anerkennung die Bürgerehrennadel der Gemeinde Au

Schlagworte: 
Gemeinderat

Seiten