News

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe informiert, dass die Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz  Informationsmaterial zur Verfügung stellt, die bei Selbsthilfe der Bevölkerung zielgerichtet eingesetzt und kommuniziert werden können.

Die Selbsthilfe der Bevölkerung  umfasst insbesondere die Fähigkeit bei Notsituationen sich und anderen zu helfen, die Kenntnis sich bei Gefahr richtig zu verhalten und die entsprechende Vorsorge zu treffen.

Nachfolgend möchten wir Ihnen die diesbezüglichen Möglichkeiten der kostenlosen und sehr nützlichen Informationsmöglichkeiten darstellen, um diese ggf. zu verwenden und einzusetzen.

Für die Selbsthilfe von Erwachsenen stellt das BBK Ratgeber, Checklisten und Broschüren zur Verfügung. Auf der folgenden Internetseite können Sie unter der Rubrik "Vorsorge und Selbsthilfe" die zahlreichen Informationen abrufen.

 http://www.bbk.bund.de/DE/Ratgeber/Ratgeber.html
 

Zusammenfassung des Bürgergesprächs zum Thema „Flüchtlingsunterkunft zwischen Au und Merzhausen“ am 16.02.2016 im Bürgersaal von Au

Am 25.06.2002 wurde vom Europäischen Parlament und dem Rat die „Richtlinie 002/49/EG über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm“ (EU Umgebungslärmrichtlinie) verabschiedet. Diese wurde in Form des § 47, Absatz a-f des Bundesimmissionsschutzgesetzes (BImSchG)in nationales Recht umgesetzt. Mit
der „Umgebungslärmrichtlinie“soll im Rahmen der Europäischen Union ein „gemeinsames Konzept“ festgelegt werden, um vorzugsweise schädliche Auswirkungen, ein-
schließlich Belästigung, durch Umgebungslärm zu verhindern, ihnen vorzubeugen oder sie zu mindern.
Schlagworte: 
Lärmaktionsplan

Seiten